Persönliche Ziele – Was sie für Deine Geldanlage genau bedeuten

In diesem zweiten Teil der Serie Geld anlegen – aber richtig! dreht sich alles um deine persönlichen Ziele, die du mit der Geldanlage verfolgst.

Deine Ziele sollten nämlich das erste sein, über das du dir Gedanken machst, wenn du dein Geld anlegen möchtest. Es geht also zu Beginn noch nicht um die Aufteilung des Anlagebetrages in Aktien und Anleihen. Und schon gar nicht geht es im ersten Schritt um die konkrete Auswahl der Einzeltitel und Fonds.

Zuerst musst du dir mal darüber klar werden, was du überhaupt erreichen willst. Was soll am Ende dabei herausschauen?

» Weiterlesen

Was ist ein ETF?

Synonyme: Exchange Traded Fonds, Indexfonds

ETF ist die Abkürzung für „Exchange Traded Funds“. Es handelt sich dabei um Investmentfonds, deren Anteile NICHT über die Fondsgesellschaft selbst begeben werden, sondern wie Aktien an der Börse ge- und verkauft werden.

Mit ETFs ist es vor allem auch Privatinvestoren möglich, in Wertpapierindizes zu investieren, wie zum Beispiel dem deutschen Aktienindex DAX. Denn ETFs sind nicht aktiv gemanagt sondern versuchen einen Index möglichst korrekt nachzubilden. Man spricht in diesem Sinne auch von passivem Management.

» Weiterlesen

Linktipps: #Cost-Average-Effekt, #Emerging-Markets und #Rezessionsgefahren

In dieser Woche habe ich wieder einige spannende Linktipps für euch in Sachen Geldanlage. Zum Thema Emerging Markets habe ich gleich zwei (englischsprachige) Studien gefunden. Bei einer geht es um die Entwicklung der High-Net-Worth-Individuals (also von Personen mit einem hohen Vermögen). Bei einer zweiten Studie geht es um das Wachstum der Mittelklasse – welches vor allem in Asien am größten ist.

Daneben habe ich einen interessanten Selbsttest zum Cost-Average-Effekt entdeckt. Manche Fragen daraus sind gar nicht so leicht zu beantworten.

Und ich habe auch wieder eine Markteinschätzung für euch. Dieses Mal ist sie von Pimco – einem Investmenthaus, das sich vor allem auf das Anleihemanagement auf dem US-Markt spezialisiert hat.

» Weiterlesen

Geld anlegen – aber richtig! 10 Regeln für kluge Investoren

Geld anlegen scheint nicht so einfach zu sein – schon gar nicht, wenn man sich nicht mit mickrigen Sparbuchzinsen zufrieden gibt und sein Geld stattdessen am Kapitalmarkt anlegen möchte. Denn die meisten Investoren machen dabei immer wieder dieselben Fehler bei der Geldanlage.

Doch zum Glück gibt es eine einfache Lösung: Im Prinzip braucht man sich nämlich nur an einige wenige Regeln halten, um sein Geld gut und ertragreich anlegen zu können. Welche Regeln das genau sind, möchte ich dir in diesem Beitrag verraten.

» Weiterlesen

Buchtipp: Finanznachrichten lesen, verstehen und nutzen

 Dieses Buch möchte ich dir deshalb vorstellen, weil ich glaube, dass man ein gutes Grundverständnis vom Finanzmarkt und von den einzelnen Finanzinstrumenten braucht, um erfolgreich sein Kapital veranlagen zu können.

Und genau dieses Grundverständnis liefert das Buch auf eindrucksvolle Weise. Es geht dabei sogar bei einzelnen Themen etwas in die Tiefe und ich traue mich mal zu behaupten, dass du dich nach der Lektüre dieses etwa 800 Seiten dicken Buches in Sachen Geldanlage besser auskennst als viele Berater auf dem Markt.

» Weiterlesen

Was sind Anleihen?

Synonyme: Schuldverschreibungen, Rentenpapiere, Obligationen

Anleihen sind so genannte Gläubigerpapiere. Das heißt, sie verbriefen im Unterscheid zu Aktien kein Miteigentum an einem Unternehmen, sondern es besteht lediglich ein Anspruch auf Rückzahlung und auf Verzinsung des verliehenen Kapitals.

Anleihen sind demnach Krediten sehr ähnlich – mit dem Unterschied, dass Anleihen eben verbrieft und somit handelbar bzw. übertragbar sind.

Ähnlich wie bei Aktien gibt es auch bei Anleihen Unterschiede in der Ausgestaltung. Zudem muss es auch nicht immer ein Unternehmen wie eine Aktiengesellschaft sein, die Anleihen ausgibt (in der Fachsprache sagt man dazu auch emittiert) …

» Weiterlesen

1 2 3